Interview mit Felix Baumgartner

Veröffentlicht in: News | 0

Felix Baumgartner vor einem Test - Foto: Predrag Vuckovic/Red Bull Content Pool

Felix Baumgartner vor einem Test – Foto: Predrag Vuckovic/Red Bull Content PoolDer österreichische Extremfallschirmspringer und erfahrene Pilot Felix Baumgartner wird den Red-Bull-Stratos-Sprung ausführen. Nach bahnbrechenden Erfolgen, wie dem Flug im freien Fall über den Ärmelkanal mit einem Karbon-Flügel, oder Weltrekorden für den niedrigsten und den höchsten Base-Jump, wird er mit Red Bull Stratos versuchen, sein Wirken auf eine völlig neue Ebene zu hieven. Im Folgenden spricht Felix über die Motivation des Red-Bull-Stratos-Teams sowie über Herausforderungen, denen er sich beim Versuch, menschliche Grenzen beim Fliegen zu überwinden, stellen muss.

Warum wollten Sie diese Mission verwirklichen?

Ich liebe Herausforderungen. Der Versuch, als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer zu durchbrechen, ist eine Herausforderung wie keine andere. Aber es ist nur die Spitze des Eisbergs, bezogen auf das, was uns motiviert. Red Bull Stratos ist eine Gelegenheit, an Informationen zu gelangen, die zur Entwicklung von lebensrettenden Maßnahmen für Astronauten und Piloten beitragen könnten – und vielleicht auch für Weltraum-Touristen von morgen. Als Joe Kittinger 1960 abgesprungen ist und auf 988 km/h beschleunigte, hat er die Schallmauer beinahe durchbrochen. Und er kehrte in einem Stück zurück. Damals demonstrierte er, dass ein Aufenthalt in dieser Höhe möglich ist. Der Beweis durch Red Bull Stratos, dass ein Mensch in der Stratosphäre die Schallmauer durchbrechen und zur Erde zurückkehren kann, wäre ein Schritt zur Entstehung von Rettungs-Abläufen in der Nähe des Weltraumes, wie sie derzeit nicht existieren.

Video zu diesem Wahnsinnsprojekt

Vor kurzem haben Sie eine Sprung aus 21.818 Metern über Roswell, New Mexico, absolviert – der dritthöchste erfolgreiche Sprung aller Zeiten. Wie ist es dort oben?
Die Aussicht ist einfach wunderbar – um einiges besser als ich dachte.

Apropos Menschen, die aus der Stratosphäre abgesprungen sind – Joe Kittinger, der derzeitige Rekordhalter, ist auch im Red-Bull-Stratos-Team, richtig?
Es hilft ungemein, wenn jemand am Boden mit dir redet. Während ich in der Kapsel sitze, sitzt Joe in der Kommando-Zentrale. Er ist der Einzige am Funk und gleichzeitig der Einzige, der weiß was ich dort oben durchmache. Wir fühlen uns alle sehr geehrt, Joe im Team zu haben.

Inwiefern beeinflusst der Erfolg des Sprunges im März Ihre Einstellung und die des Teams?
Im Hinblick auf den nächsten Schritt ist dieser Test die perfekte Motivation für das Team. Dennoch wissen wir nach wie vor nicht, wie es sich in über 36.500 Metern Höhe anfühlen wird, weil es dort keine unterstützende Luft gibt. Es ist immer noch ungewiss.

Hatten Sie Einfluss auf die Entscheidung, dass der Start in Roswell, New Mexico durchgeführt wird?

Ja. Alle Experten des Teams haben Einfluss auf große Entscheidungen. Ich bevorzuge den Start in New Mexico. Die Wetterbedingungen und die Geographie sind ausgezeichnet. In nur wenigen Gebieten wurden derart viele Ballone gestartet, die in extreme Höhen aufsteigen. Außerdem ist es für jemanden wie mich ein aufregender Ort: New Mexico hat eine lange Geschichte im Bezug auf Durchbrüche in der Fliegerei. Durch Spaceport America und andere Firmen in der Region kann man fühlen, wie sich diese Leidenschaft fortsetzt. Deshalb bin ich sehr froh darüber, dass wir in Roswell starten können – wieso sollte ich Joe Kittingers Rekorde nicht im selben Himmel brechen wollen, wie er?

Erweitert dieser Sprung die Grenzen des menschlichen Körpers?
Eine der großen Unbekannten ist, wie der menschliche Körper auf Überschallgeschwindigkeit reagiert. Die Effekte beim Übergang zur Schallgeschwindigkeit und zurück sind unbekannt. Das ist aber nur eines der Dinge, die wir hoffen, erfahren zu können. Vielleicht ist es eines Tages möglich, Astronauten sicher nach Hause zu bringen, obwohl ihr Raumfahrzeug fehlerhaft ist. Es klingt zwar wie ein Science-Fiction-Szenario, aber die Luftfahrt bewegt sich tatsächlich in diese Richtung. Deshalb werden die Daten, die mein Körper während der Mission rückmeldet, wertvoll für Forscher sein.

Wie bereiten Sie sich, abgesehen von Ihrem körperlichen Training, auf diesen anstrengenden Einsatz vor?
Ich musste hart arbeiten, um die Systeme und die Technik zu verstehen und wie die Kapsel und der Anzug funktionieren.

Red Bull Stratos befindet sich nun seit mehreren Jahren in Vorbereitung. Das muss Ihnen eine Menge Zeit zum Nachdenken gegeben haben. Haben Sie sich je gefragt, in was Sie da hinein geraten sind?

Es gibt keinen Zweifel, dass Zeit zum Reflektieren der Konsequenzen die Einstellung gegenüber einem Projekt ändern kann. Aber ich habe es nie bereut, Red Bull Stratos in Angriff zu nehmen. Im Gegenteil, ich war immer ein sorgfältiger Planer, und ein ausgeweitetes Zeitfenster hat mir nur mehr Zeit gegeben, zu trainieren und mich vorzubereiten. Über Monate haben wir an dieser Mission gearbeitet. Weltraum-Tourismus rückt immer näher und wir alle fühlen ganz intensiv, dass das, was wir da machen, die Erstellung künftiger Sicherheits-Abläufe verändern wird. Wir sind so überzeugt wie noch nie zuvor, das jetzt durchzuziehen, weil uns die positiven Auswirkungen, die diese Mission haben kann, so richtig bewusst geworden sind.

Haben Sie irgendwelche Befürchtungen im Bezug auf diesen Schritt ins Ungewisse, jetzt, wo der Sprung immer näher rückt?
Natürlich. Aber ich bin schon so lange in extreme Vorhaben involviert, dass ich gelernt habe, meine Angst zu meinem Vorteil zu nützen. Angst wurde zu einem meiner Freunde. Das ist es auch, was mich davon abhält, eine bestimmte Linie zu weit zu überschreiten. Bei einer Mission wie dieser muss man mental fit sein und totale Kontrolle darüber haben, was man tut. Und ich bereite mich wirklich gründlich vor. Ich habe ein unglaubliches Team rund um mich. Und ich weiß, dass sie nicht Teil dieser Mission wären, wenn sie nicht an ihren Erfolg glauben würden. Ich glaube an ihr Fachwissen. Ihre Zuversicht gibt mir Vertrauen.

Würden Sie sagen, die Mission Red Bull Stratos ist der Höhepunkt Ihrer Karriere?
Red Bull Stratos ist eine enorme Inspiration für alle Beteiligten. Wir versuchen nicht nur Bedeutendes für die Gegenwart zu erreichen – wir hoffen, die Initialzündung für Fortschritt geben zu können, Geschichte zu schreiben und die Zukunft zu beeinflussen. Also ja, das wird der Höhepunkt meiner bisherigen Karriere… Aber man weiß ja nie, wohin einen der nächste Schritt führt.

Danke für das Interview.

Weiterführende Links:
Felix Baumgartner (offizielle Webseite)
Webseite Red Bull Stratos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.